Eine Tapete und einen Kleister auswählen - Etoffe.com

Eine Tapete und einen Kleister auswählen

auswählen 
eine Tapete

Bei der Wahl der Tapetensorte muss man die gewünschten Farben oder Effekte berücksichtigen, aber auch die Art des Raums und der Zustand der Wand. So kann man in trockenen Räumen jede Art von Wandverkleidung verlegen; für Küchen oder Badezimmer werden eher Vinylpapier oder Vliesfasern empfohlen.

 

Man muss nicht unbedingt alle Wände tapezieren, um einen Raum zu verwandeln. Probieren Sie Wandbespannungen aus oder verlegen Sie nur eine Bahn mit einem starken Muster. Das genügt, um einen Raum individuell zu gestalten, ohne ihn zu überfrachten. Sie können sich auch für einen Zierstreifen oder eine Borte entscheiden. Tapete kann ein hervorragendes Mittel sein, um Ihren Gegenständen frischen Wind zu geben. Wird sie klug ausgewählt, verschafft sie Ihren Möbeln einen einzigartigen Touch.

TAPETEN

  • Traditionelle Tapeten
  • Vliestapeten
  • Vinyltapeten
  • Geschäumte Tapeten

Traditionelle Tapeten

Diese Tapeten bestehen nur aus bedrucktem Papier und es gibt sie in zwei Sorten: „Simplex“ mit einer einzigen Schicht und „Duplex“ mit zwei Schichten. Bei Duplex ist die vordere Schicht mit dem Muster bedruckt und die rückseitige Schicht zeigt zur Wand. Diese Tapeten sind nicht sehr licht- und feuchtigkeitsbeständig. Am besten eignen sie sich für Schlaf- und Wohnzimmer.

Vliestapeten

Die Vliestapete besteht aus Zellulose-Vliesstoff und Polyesterfasern mit einer Beschichtung aus Vinyl oder Papier. Sie wird von immer mehr Herstellern von Designertapeten bevorzugt. Sie eignet sich für unregelmäßige oder beschädigte Wände, denn sie ist unzerreißbar und dicker als traditionelle Tapete und kann kleine Mängel überdecken. Außerdem ist sie sehr einfach zu verlegen: Der Kleister kann direkt auf die Wand aufgetragen werden, ohne dass man die Bahnen vorher kleistern muss. Vliesstoff ist ein modernes Material, das keine umwelt- oder gesundheitsschädlichen Substanzen enthält. Dank seiner Wasserundurchlässigkeit kann man Vliesstoff auch im Bad oder in der Küche verlegen.

Vinyltapeten

Vinyltapeten bestehen aus zwei Lagen. Die Oberflächenschicht ist aus PVC, die Rückseite aus herkömmlichem Papier. Da sie feuchtigkeitsbeständig und abwaschbar sind, eignen sie sich sehr gut für die Küche oder das Badezimmer.

Tapeten aus geschäumtem Vinyl

Das sehr strapazierfähige geschäumte Vinyl wird mit Farben hergestellt, die aufquellen und der PVC-Oberfläche dieser Tapeten Relief geben. Sie können verlegt werden, wenn sie mit einer speziellen PVC-Beschichtung versehen wurden. Dank ihres Reliefs werden sie zum Tapezieren von nicht perfekten Wänden empfohlen, weil sie deren Unregelmäßigkeiten ausgleichen. Sie suchen nach mehr Originalität? Es gibt zahlreiche weniger gängige Wandverkleidungen: aus japanischem Stroh, beflocktem Samt, Kunstleder, Holz, Steintapeten oder mit Metallbeschichtung, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

DIE KLEISTER

  • Verwenden Sie für leichte Tapeten einen Universalkleister. Planen Sie 200 bis 250 g für 6 bis 7 Rollen ein.
  • Verwenden Sie für dicke und nicht texturierte Tapeten einen Kleister für schweres Papier (gleiche Ergiebigkeit wie oben).
  • Bei beflockten und geprägten, Samttapeten usw. verwenden Sie einen Kleister für Spezialtapeten. Planen Sie 200 g für 5 Rollen ein. Sie erhalten außerdem Kleister in Tuben, der speziell für die Verstärkung der Ansätze bestimmt ist, und Spezialkleber für Vliesstoffe, Textilsticker und Glasfasergewebe. Beachten Sie: Falls Sie sich nicht sicher sind, welche Art von Kleister Sie brauchen, gibt es auch extrastarke Mehrzweckkleister, die sich für alle Tapeten eignen.

Hilfe

Falls Sie Zweifel haben, kontaktieren Sie uns unter 01 83 62 07 91 , um sich von einem Spezialisten beraten zu lassen.